28. Dezember 2014

Amazing things that happened in 2014




Das Jahr ist fast vorbei und ich nutze die Gelegenheit, 2014 noch einmal revue passieren zu lassen.

2014 war für mich ein Jahr voller Reisen, Konzerte, neuen Erfahrungen und Arbeit.

Statt einem langwierigen Rückblick gibt es einfach viele Bilder und eine Liste meiner persönlichen Highlights. Zu vielen Highlights gibt es schon Blogposts, wenn ihr also mehr wissen wollt und die Beiträge noch nicht kennt, klickt euch einfach durch :)

Meine Highlights 2014

Anfang Februar stellte ich meinen ersten Animationsfilm fertig: 'abtauchen'
im November konnte man ihn dann zusammen mit 'Temor' im Kino sehen.
Ich habe mich tatsächlich in ein Flugzeug gesetzt und es wider Erwarten wirklich überlebt!
London. Ohne Worte. Große Liebe.
Harry Potter Studios. <3
Ich hatte mein erstes Interview für ein Onlinemagazin
mit dem Liebsten auf die wunderschöne Hochzeit wundervoller Freunden nach Österreich gefahren, gefeiert und gewandert.
die Beste in Offenbach, London, Regensburg, Hamburg, Braunschweig und Fulda getroffen
im Mittelalter in den Mai getanzt
wunderbare Fotoausflüge gemacht
mit den Eltern einen Zauber- Wanderurlaub gemacht
den Comicsalon unsicher gemacht mit der Ersatzfamilie
den Abiball des weltbesten Bruders bis in die Morgenstunden gerockt
meinen ersten Horrorfilm gedreht
den genialsten Roadtrip nach Düsseldorf gemacht und 6 Stunden im Stadion getanzt
im Mittelalter mit der Garnelenelfe getanzt
mit der Ersatzfamilie, Glitzer und Knicklichtern gefeiert
nach Hamburg gezogen, es geliebt und gehasst
einen Tag alleine am Meer verbracht
mit dem Liebsten endlich nach Berlin gefahren
in einem Trickfilmstudio gearbeitet und drölfzig neue Dinge gelernt
meine Liebe zum Bloggen neu entfacht
zweimal Halloween gefeiert
zurück nach Braunschweig gezogen und es genossen
endlich wieder nach Hause gekommen
jede Minute mit meinen Liebsten genossen.

Und genau das werde ich auch die letzten Tage des Jahres machen, jede Minute mit meinen Liebsten genießen.
Danke an alle, die dieses Jahr zu etwas ganz besonderem gemacht haben.
Ich freue mich auf 2015 und alles, was es mit sich bringt.

Was waren eure Highlights 2014? Was wünscht ihr euch 2015, habt ihr Vorsätze fürs neue Jahr? Schreibt es in die Kommentare und wenn ihr selbst einen Jahresrückblick macht, lasst mir den Link da, ich liebe Jahresrückblicke!

Bis nächstes Jahr, ich freue mich auf euch!




The year is nearly over and I like to make use of this fact and recall 2014 once again.
For me, 2014 has been a year full of travelling, concerts, new experiences and work.

Instead of a prolonged flashback I just use pictures and a list to sum up my personal highlights of 2014. There are blogposts to many things that happened already so if you haven't seen them, feel free to click through them!

My 2014 Highlights

I finished my first animated movie 'abtauchen' 
it has been displayed together with 'Temor' in cinema in November!
I finally made my way into a plane and against my expectations, I came out alive!
London. Without words. Big Love.
Harry Potter Studios <3
I had my first interview for an online magazine!
Austria trip with my beloved to join a beautiful wedding of amazing friends, celebrating and hiking
meeting my BFF in Offenbach, London, Regensburg, Hamburg, Brunswick and Fulda <3
dancing into may in medieval times
having amazing photography trips
spending a magic hiking holiday with my parents
painted the Comicfestival red
rocking my brothers prom til the sun came up
shooting my first tiny horror movie
making the most insane roadtrip to Düsseldorf and dancing 6 hours in the stadium
danced with the favourite little elve in the dark age all night long
celebrating with the compensation family, glitter and glow sticks
moving to Hamburg, hating and loving it
spend a day alone by the sea
finally visiting Berlin with the beloved
working in an animation studio and learning a billion new things
expanding my blogging love
celebrating Halloween. Two times.
moving back to Brunswick and enjoying it
finally see my family again back home
enjoying every minute with my loved ones

And that's exactly what I'm gonna do for the last days of 2014: enjoying every minute with my loved ones.
Thank you to everyone who made 2014 special for me! I'm looking forward to 2015 and everything that comes with it.

What are your highlights of 2014? What do you wish for in 2015? Leave it in the comments and if you did an end-of-year review, leave the link, i'd love to read them all!

See you next year!


 Anni

24. Dezember 2014

#24doodles



Frohe Weihnachten ihr alle!

Ich hoffe ihr habt ein schönes, ruhiges Weihnachtsfest.
Wer mir auf Instagram folgt, hat sicher schon mitbekommen, dass ich die letzten 24 Tage am Adventskalender von Frau Hölle teilgenommen habe. Jeden Tag gab es ein anderes Thema, zu dem gezeichnet wurde. Heute war der letzte Tag und deshalb gibt es alle #24doodles nochmal auf einem Haufen. Danke für die tolle Aktion, hat viel Spaß gemacht!

Und jetzt: Esst soviel ihr könnt und genießt die Zeit mit euren Familien!

♥ 


Merry Christmas everyone!

I hope you all have a peaceful Christmas eve. In Germany we celebrate Christmas today.
Those of you who are following me on Instagram may have noticed that I joined the advent calendar of Frau Hölle. Everyday there was a different subject and we tagged everything with #24doodles. Today was the last day so here are all drawings together. I had so much fun with it!

And now: Eat as much as possible and enjoy the time with your family :)

♥ 

Anni

21. Dezember 2014

How to become a fawn.



Hallo ihr Lieben!
Und herzlich willkommen beim letzten Adventskränzchen Post! Heute ist nach DIY, Rezepten und Weihnachtsmarkt das Thema Make Up, und da ich weder Make Up Guru bin noch irgendwas besonderes an Weihnachten auflege, musste ich mir was anderes einfallen lassen. Und da ich mein Gesicht ja gerne absurd bemale (mehr davon gibts hier), habe ich mich spontan in ein Reh bzw Rentier verwandelt, in ehrenvoller Anerkennung an Mr. Tumnus. Ich bezweifle dass das jemand an Heiligabend nachschminkt, aber lustig anzusehen ist es immerhin :D


 ♥ 

Hello everyone!
Welcome to the last 'Adventskränzchen' post! Today's subject is make up, after having DIY, recipes and Christmas markets the past sundays. Well I'm neither a make up expert nor do I put on anything special for Christmas, so I had do make up (hihi) another way to deal with the subject. And because I like to paint my face (find out more here), here's what I did: I transformed into a fawn/reindeer kinda thing, dedicated to handsome Mr. Tumnus. I doubt anyone will recreate the look on Christmas eve but I thought it will be fun to look at. 


The magic transformation!

Having fun as a fawn is fun.



Und jetzt steht Weihnachten vor der Tür und das Adventskränzchen ist vorbei. 
Danke nochmal an Marie-Theres, die das alles in die Wege geleitet hat und
danke an alle Mädels, die mitgemacht haben.


Und hier könnt ihr euch natürlich noch angucken, 
was die anderen sich heute zum Thema Make Up haben einfallen lassen! 


♥ 

18. Dezember 2014

Why I haven't seen the last hobbit yet.




Es ist soweit, der letzte Teil des Hobbits ist raus. Und ich hab ihn noch nicht gesehen. Skandal, sonst geh ich doch immer in die Premieren! Nicht so diesmal. Diesmal zögere ich es hinaus. Denn es ist das letzte Mal, dass man ein Stück von Mittelerde zum ersten Mal sehen kann. Und egal wie schlecht viele den Film finden und wie wenig er dem Buch entspricht: Ich freue mich darauf. Wenn ich heute Harry Potter lese, habe ich auch immernoch meine eigenen Figuren vor Augen. Und trotzdem liebe ich die Filme. Genauso funktioniert das auch mit Mittelerde. Und nächste Woche schaue ich ihn mir dann an, wahrscheinlich das Erste Mal von sehr sehr vielen Malen. Ein bisschen wehmütig werde ich im Kino sitzen. Und bei jeder schönen Landschaft davon träumen, das ein Hobbit oder ein Elb um die Ecke kommen und mich mitnehmen in ihre Welt. Bis dahin stecke ich mir meine Elbenohren an und gehe wandern und fotografiere schöne Orte wie den da oben. 
Was denkt ihr über den letzten Hobbit?


The time has come: The last hobbit is out! And I haven't seen it yet. What a scandal! I always go to the premieres! Not this time. I put off the evil hour of seeing a part of middle earth the last time for the first time. And no matter what people think how bad the film is: I'm so looking forward to see it! When I read the Harry Potter books I still see my own characters. It's exactly the same way in middle earth. And next week I'll finally watch it. I'll be a little weepy in the cinema. And in every amazing landscape I see, I'll wait for a hobbit or an elf to take me with them in their own world. Until this day arrives I'll put on my elf-ears, go hiking and take pictures of nice places like the one above. 
How do you feel about the last hobbit?


Anni


15. Dezember 2014

The Harry Potter Tag!


Hello everyone!

Especially Potterheads because today it's time to do the Harry Potter Tag! As you may have noticed if you read my blog for a while, I'm a huuuuge Fan of the Harry Potter universe so when I discovered this Tag on Little World Lovable by Jess and Emma I just couldn't resist.

1. What is your favourite book?
I love each of them but my favourites are The prisoner of azkaban, The Goblet of Fire and The Order of the Phoenix. But if I had to decide I think I'd choose The prisoner of azkaban, because Harry, Hermine and Ron aren't fighting as much with each other as they do in Goblet of Fire.

2. What is your favourite film?
I love Philosophers Stone because that's where the magic starts to happen, but my favourite one is The Goblet Of Fire. I think it's the most varied and I loved the idea of bringing the 3 schools together, having normal teenager problems and the Christmas Yule Ball while magic is everywhere around. Love it. I also enjoy watching the Making Of. Over and over and over again.
 
3. What is your least favourite book?
The Chamber of Secrets. I don't really know why, but I just don't like it.

4. What is your least favourite film?
Same answer. Chamber of Secrets. Just not really my thing. Maybe I should give them another try?

5. Parts of the books/films that made you cry?
I cried my eyes out when Dumbledore died, in book AND movie. In the movies I also cried when Lupin, Tonks, Fred and Dobby died, maybe I cried while reading the book, too, but I just remember how shocked I was. I just had a bookmark in book 7 and wrote down everyone who died and got more frustrated with every page. But there are countless emotional moments that made me cry. 

6. If you could hook up with any character, who would it be? 
My first thought was Neville, but I think I just like Matthew Lewis. After thinking about it a bit more, I think I would hook up with Remus Lupin. He's amazing from every point of view. And he always carries chocolate with him.

7. Who is your favourite character?
That's hard, I can't pick one. My favourite ones are Dumbledore, Lupin, Sirius, Fred and George, and maybe Luna and book-Ginny. Of course I also like Harry, Ron and Hermine, but maybe I know them too well :D If I had to decide for one I think I'd choose Dumbledore.

8. Who is your least favourite character?
Dolored Umbridge by any account. She's horrible. But there are many characters I don't like. Like Voldemort for example :D But he's too important to hate him. I also can't stand Peter Pettigrew, Lucius Malfoy and most of the time his blondie son. 

9. What would your Patronus be?
I'm pretty sure it would be a racoon.

10. If you could have the resurrection stone, invisibility cloak or elder wand, which would it be? 
Definitely the invisibility cloak. The other two are way too creepy.

11. Which house would you be in? 
I did various sorting tests and I always get the same result: Ravenclaw. And what Pottermore says has to be right so I think I'd be in Ravenclaw. I really like this test by the way.
  
12. If you could meet any member of the cast, who would it be?
That's hard! I'd like to meet the whole cast! But if I have to decide... I guess Emma Watson, Maggie Smith or Helena Bonham Carter.

13. Were you happy with the ending?
I wasn't happy that it ended. But it had to end and I think it was okay. I don't know how it could be any better. It would be nice if JK wouldn't kill so many characters I loved.

14. How much does Harry Potter mean to me?
A lot. I read the first book when I was 8 and I last read one of the books about 2 weeks ago so it's a huge part of my life. I also overcame my fear of flying to visit the Warner Bros. Studios in Leavesden (you can see a few pictures here) and celebrated the new books and films in costumes and totally overexcited. It's the best escape from reality I could have asked for. Thanks for the amazing universe you created, Miss Rowling.




'The stories we love best do live in us forever.' 

I tag every Potterhead who wants to do it, I'd love to read your answers!

Anni 
 

14. Dezember 2014

A Christmas Market Tale





 Hallo ihr Lieben,

Weihnachten steht vor der Tür und damit die 'besinnlichste' Zeit des Jahres. Doch statt sich an den Wochenenden gemütlich mit seiner Familie zusammenzusetzen rennen lieber alle gleichzeitig auf den Weihnachtsmarkt.
 Um sich gegenseitig auf die Füße zu trete.

3 Dinge, die ich an Weihnachtsmärkten mag:

- die vielen Lichter
- die leckeren Gerüche
- die Weihnachtsmusik

Ansonsten bin ich kein großer Fan, es sind mir viel zu viele Menschen, viel zu überteuerte Preise und außerdem ist es kalt. Mit der Kamera rumzulaufen war noch einmal eine besondere Herausforderung, weil Stehenbleiben ist in der sich stetig weiterschiebenden Masse nicht drin.

Für die Fotos habe ich mich trotzdem nach Einbruch der Dunkelheit auf den Braunschweiger Weihnachtsmarkt gewagt und habe versucht, die schönen Seiten einzufangen. Hier noch ein Bild, wie es wirklich aussah:



 Fazit: Einmal Weihnachtsmarkt im Jahr reicht mir defintiv (zumindest in Braunschweig).

Wie steht ihr zu Weihnachtsmärkten? Geht ihr gerne hin? Kauft ihr jemals was? 
Oder seid ihr wie ich eher Menschenscheu und verbringt die Vorweihnachtszeit auch lieber drinnen, fern vom Geschenkeshopping und Glühweintrinken?


Hier könnt ihr euch anschauen, wie die anderen Adventskränzchen-Mädels die 
Weihnachtsmärkte erlebt haben:

 ♥ 

Hello Lovelies!

Chrismas is just around the corner and with it the most 'thoughtful' time of the year. But instead of spending cosy time with your family everyone runs to the Chrismas markets to leap on each others feet (maybe it depends on where you're from, but in Germany, it's a big thing. The christmas market, not the feet leaping).


3 Things I like about Christmas marktes:

- all of the lights
- the festive scents
- the Christmas music

Apart from that I'm not a huge fan. For me there are too many people, everything is totally overpriced and additionally it's cold. Walking around with a camera makes it even harder because it isn't always possible to stand still for a second to take a photo because the crowd is steadily moving.

To take these pictures I ventured into the Brunswick Christmas market after dark and tried to catch the nice sides. 
Here's a picture what it really looked like:

Conclusion: One time a year is definitly enough for me (at least in Brunswick).

How do you feel about Christmas markets? Do you have them in your town? 
Do you like it? Or are you more of the stay-at-home type like me?


Anni

11. Dezember 2014

Driving home for Christmas.



Als Kind war an Weihnachten vor allem eines toll: Die Geschenke. An Heiligabend alles auspacken, was man sich das ganze Jahr gewünscht hat. Heute freue ich mich auf etwas anderes ganz besonders: Auf all die Menschen, die man an Weihnachten endlich wiedersieht! Über die Feiertage kommen alle zurück in die Heimat, egal wo sie gerade sind und wie weit man sonst auseinander wohnt. Meine Freunde sind über ganz Deutschland und momentan wirklich über die ganze Welt verteilt und wer nicht nach Hause kommt, mit dem trifft man sich dann über das Internet, das das ja zum Glück heute möglich macht. 
Im Besten Fall läuft es so ab: 
Nach Monaten die man auseinander verbracht hat, mit vielen hundert Kilometer Entfernung, sieht man sich wieder, fällt sich in die Arme und es ist, als wäre kein Tag vergangen, außer dass man sich viel zu erzählen hat.
Dieses Jahr freue ich mich ganz besonders auf meine Familie und meine Freunde, da ich selbst so lange weg war.
Das Foto ist beim Wandern im Elbsandsteingebirge entstanden, die beiden waren einfach zu süß.

Auf was freut ihr euch Weihnachten ganz besonders?


When you're a child, there's one most exciting thing about Christmas: The presents. Unpacking everything you wished for the whole year on Christmas Eve (wheter this means on the 24th or 25th december) is the absolut highlight! 
Today I'm looking forward to something else: Meeting all the people again you haven't seen the entire year. During the holiday, nearly everyone comes home, no matter where they live now. My friends are scattered around Germany and at the moment around the whole world and who isn't able to come home you meet on the Internet (thank Skype it's possible today). 
In best-case it works like that:
You see each other again after months and months without beeing able to meet each other face to face, you run into their arms and it feels like it hasn't been a day since you last met. Except you have a lot to tell. 
This year I'm super excited to spend time with my family and friends because I've been away so long. 
The picture I took on a hike in Saxony this spring, the two where just too cute.

What are you looking forward to this Christmas?

♥ 

Anni

9. Dezember 2014

The Wanderlust Tag



Hi everyone!
On www.teawashere.com I discovered the Wanderlust tag and to give the Christmas spirit a break and because I really want to do it, here are my answers! It's an english tag so I'll do my first post without translation!


Where was your first plane to?
London

Where have you travelled to that you would love to visit again? 
I wouldn't mind going back to nearly every place I've visited but I'd love to go back to Rovinj in Croatia, London and England in general, various little italian villages and to Paris.

You’re leaving tomorrow, money is no object, where are you going?
England, Scotland, Ireland or Iceland.

Preferred method of travel; planes, trains or car?
Trains, definitly! It's the most relaxed way for me.

Favourite travel website?
Various travel blogs, at the moment I love www.aglobewelltravelled.com

Where would you travel to just eat the food?
 Italy, I love italian food. I could eat italian every single day.

Is there a place you would never go again?
Železná Ruda in Czech Republic propably, I was a child when I was there but I've been very terrified.

Do you prefer the Window, Aisle, or Middle seat?
Aisle to go to the toilet whenever I want, window to see where we are and maybe not freak out too much.

How do you pass the time on the air plane?
Asking myself how this weird machine can fly, how everyone else is able to sleep and looking out of the window, feeling somewhere between fascinated and terrified.

Feel free to join the tag, I'd love to read your answers!
If you joined, leave the link in the comments!

Anni

7. Dezember 2014

Lemon Glazed Muffins (fruktose- und laktosefrei)



 Hallo ihr Lieben!
Es ist der zweite Advent und damit startet die zweite Runde vom Adventskränzchen! Heute ist das Thema Rezepte und da ich fruktose- und laktoseintolerant bin, ist mein Rezept natürlich auch darauf abgestimmt.
 Also wer sich immer fragt: "Was kannst du denn überhaupt noch essen???" 
Diese Muffins zum Beispiel. Und die sind saulecker, auch von "Normalessern"getestet und für gut befunden.

Zutaten:

Für 12 Muffins:
2 Tassen gemahlende Mandeln
1/2 Tasse Traubenzucker
2 Teelöffel Backpulver
4 Eier
1/4 Tasse Rapsöl
1 Esslöffel frische Zitronenschale
2 Teelöffel Zitronenaroma
1 Brise Salz

Glasur:
1/2 Tasse Traubenzucker
2 Teelöffel Speisestärke
4 Teelöffel frischen Zitronensaft
1 Esslöffel Wasser
1 Teelöffel frische Zitronenschale
evt. Lebensmittelfarbe


1. Alle Zutaten für den Teig zusammenrühren
2. Bei 150°C ca. 25 min in den Backofen bei Ober-Unterhitze
3. Während die Muffins abkühlen die Glasur vorbereiten (wird schnell fest)
4. Drüber damit, kaltwerden lassen, genießen.


Hinweis für Fruktoseintolerante: 
Mandeln enthalten Saccharose und sind damit auch nicht ideal. Ich reagiere allerdings immer sehr extrem und zwei Muffins hintereinander gingen ohne große Beschwerden. Wenn ihr Haselnüsse besser vertragt, könnt ihr es auch damit mal probieren. Wie immer: Nicht übertreiben.

Die Muffins kann man auch super einfrieren!

PS: Ein weiteres leckeres fruktosfreies (von mir probiertes) Rezept gibts heute bei
Rebecca von rehlein backt: Superduper Schokodonuts! Mitohne Fruktose.


Hier gibts die Rezepte der anderen Adventskränzchen-Mädels:



♥ 

It's the second Advent and the second week of Adventskränzchen! Today's topic is "recipes" and because I'm fructose- and lactoseintolerant my recipe is of course fructose-and lactosefree! So if you ask yourself: 'What can you actually eat??' These muffins for example. They are deeeeelicious, proven by my normal eating roommate.

 Ingredients:

Muffins:
2 cups almond flour
1/2 cup powdered dextrose/glucose
2 teaspoons baking powder
1/4 teaspoon salt
4 large eggs
1/4 cup canola oil
1 tablespoon fresh lemon zest
2 teaspoons lemon extract

Glaze:
1/2 cup powdered dextrose/glucose
2 teaspoons cornstarch
4 teaspoons fresh lemon juice
1 tablespoon water
1 teaspoon fresh lemon zest


Directions:
  1. Preheat oven to 300 degrees F./ 150°C
  2. Combine the almond flour, dextrose, baking powder and salt. Mix well.
  3. Add the eggs and then stir in canola oil, 1 tablespoon lemon zest and lemon extract.
  4. Fill each muffin cup about 2/3 full with batter. Bake for 20 minutes, or until center of tops of muffins are set.
  5. While muffins are cooling, prepare the glaze. Mix everything and put it on the muffins. Finished!

Note for fellow fructose intoleranz people: 
Almonds contain saccharose so it's not ideal and you may have problems when you eat too much. I can enjoy 2 muffins together without problems, but more is too much. Be careful and try how much works for you :)

Original recipe from www.deliciousasitlooks.com

 ♥ 

 Anni

4. Dezember 2014

Most wonderful time for a book



Es mag zwar the most wonderful time of the year sein, aber momentan scheint es zumindest in Braunschweig kein Tageslicht mehr zu geben. Es ist dunkel wenn man aufwacht, wird nicht richtig hell und schwindet dann wieder ins Dunkel hinein.
Jetzt könnte man natürlich jammern. 
ODER man könnte sich die Zeit nehmen, endlich wieder mehr zu lesen. Das Foto hab ich vor etwa zwei Jahren als Selbstporträit gemacht, aber es könnte auch heute entstanden sein, denn genauso sieht es gerade wieder aus. Nur viel gelesen hab ich noch nicht. Doch was gibt es Schöneres, als sich nach einem langen Tag in der Dunkelheit einzukuscheln und wenn draußen schon gerade nicht das Abenteuer ruft, wenigstens zwischen den Seiten eines zu finden. 
Memo an mich selbst und alle anderen:
Lesen macht glücklich. Lest mehr Bücher. Am Besten jetzt gleich.

Was lest ihr gerade? Büchertipps in die Kommentare!

♥ 

It may be the most wonderful time of the year, but at the moment at least in Braunschweig it seems like there's no daylight left. It's dark when you wake up and it doesn't go light until it fades to black again. Well, we could moan about it. 
OR we could take our time to finally read more!
I took the picture two years ago as a self portrait but it could be from today because my room looks exactly the same right now. Except that I haven't really read a lot this winter. 
But what in the world could be better than cuddle you in after a long dark day and as long as there's no adventure calling outside, you can at least have one between the pages.
Memo to myself and anyone else:Reading makes happy. Read more books. Right now. 

What are you reading at the moment? Leave your favourites in the comments!

♥  

Anni

30. November 2014

DIY Coasters



Hallo ihr Lieben!

Es ist der erste Advent und damit beginnt unsere kleine Adventsaktion, jeden Sonntag zu einem anderen Thema. Die anderen teilnehmenden Blogs findet ihr unten verlinkt.

Thema heute ist Deko/DIY und da ich in meinem kleinen Studentenzimmer nicht wirklich Platz für Weihnachtsdeko habe gibt es von mir heute eine "Bastelanleitung" für Untersetzer. Die sind zwar nicht wirklich weihnachtlich aber kommen in der Weihnachtszeit hoffentlich häufig zum Einsatz.


It's the first Advent and today our little Christmas collaboration starts! Every sunday until Christmas eve has another theme, the other blogs are linked below (all in German).  Today's topic is DIY/decoration and because there isn't really enough space for Christmas decoration in my little room I created a tiny DIY for Coasters that aren't really christmasy but hopefully you use it a lot in Christmas time.

Ihr braucht/ you need:



Ihr könnt natürlich auch kleine Fliesen nehmen, wenn ihr die zur Hand habt, das spart euch einige Arbeitsschritte, aber ich hab keine gefunden die mir gefallen haben, also hab ich die selbst gemacht.

Ihr rollt die Modelliermasse aus wie Plätzchenteig und schneidet euch die gewünschte Größe für
die Untersetzer zu. Achtet darauf dass die Platten möglichst gerade sind, da soll ja später ein Glas draufstehen können. Anschließend lasst ihr das Ganze am Besten über Nacht auf der Heizung trocknen.



You can use tiles instead of clay but I didn't find any I like so that's an alternative.
Coast the clay like dough and cut it to the size you want for your coasters. Regard that they're as flat and even as possible because the glass should be able to stand on it afterwards!
Let everything dry overnight.


Wenn alles trocken ist, schneidet ihr euch die Bilder zu, die ihr ausgesucht habt (das können Fotos sein oder Bilder aus Zeitschriften, Zeichnungen,...) und klebt sie mit Serviettenkleber auf die Untersetzer.



When everything's dry, cut the pictures to the size you want (from photos, magazines, drawings...) and put them on the coasters with Art Potch. 


Wenn das Wiederrum getrocknet ist, könnt ihr noch was dazu malen oder es einfach so lassen, anschließend wird alles einmal lackiert.
Zuletzt könnt ihr noch so lustige Gumminoppen drunter kleben, damit es keine Kratzer auf dem Tisch gibt und die Untersetzer nicht wackeln.

Falls ihr sie nachbastelt, schickt mir gerne Fotos davon :)



When everything's dry again you can add some drawings or colour and varnish everything so you can clean it after using it without destroying the picture. Additional you could add these little gum stickers to it so it doesn't wiggle later. 

When you make them too, I'd love to see some pictures! :)





Hier könnt ihr euch die Beiträge der anderen 7 Mädels angucken:

Marie-Theres
Nathalie
Saskia-Katharina
Julia
Kristin
Sasi
Cindy



27. November 2014

All about that bass drum.

Ja, das bin tatsächlich ich auf dem Foto! Und nein, ich wachse nicht aus einer Trommel, 
ich spiele tatsächlich Schlagzeug. Und das schon seit ich 14 bin. Seit meine Sehnenscheidentzündung chronisch geworden ist kann ich zwar nicht mehr regelmäßig spielen (was mir mehr als nur ab und zu das Herz bricht), aber meine Liebe zu dem Instrument und zum Musikmachen generell habe ich nie verloren. Immer wieder sind Menschen, die mich erst nach der Entzündung kennengelernt haben, völlig überrascht, wenn ich erwähne, dass ich Musik mache. Und dann auch noch Schlagzeug!
Dabei fühlt es sich für mich so völlig natürlich an! Ich konnte Noten lesen bevor ich Schrift lesen konnte und hatte in meinem Leben bis Beginn des Studiums keine Zeit, in der ich kein Instrument gespielt habe. Während meiner Schulzeit wussten das alle.
Immer wieder bin ich überrascht, dass hier kaum jemand diese Seite von mir kennt. 
Wie viele verborgene Leidenschaften haben wohl die Menschen um uns herum?
Unter ihnen sind vielleicht Tänzer, Sänger, begnadete Mathematiker oder Technikgenies, von denen wir es niemals erwartet hätten.
Hausaufgabe: Frage jemanden, den du nicht sein Leben lang kennst, 
was mal ein Hobby von ihm war, dass er jetzt nicht mehr aussführt und warum. 
Denn manchmal verliert man aus den Augen, was einen glücklich macht.

Übrigens: Sonntag ist der erste Advent und gemeinsam mit sieben anderen Bloggerinnen gibt es jeden Adventssonntag einen Beitrag zu einem gemeinsamen Thema, ihr dürft also gespannt sein!


♥ 
Yes, that's actual me in this picture. And no, I'm not growing from a drum,
I actually play the drums since I am 14. Since the inflammation in my right hand went chronic I can't practice regular 
(which breaks my heart more than often) but I never lost my passion for the instrument and making music in general. 
From time to time when I mention to people I met after the inflammation that I made music and played the drums they are extremly surprised.
Although it feels so natural to me! I was able to read notes before writing and there was no time in my life where I didn't play an instrument until I started to study. During my schooldays everyone knew that. I'm always surprised that how little people know this about me now. 
How many hidden passions do the people around us have that we don't have a clue of?
Maybe there are dancers, singers, talented mathematics or technical geniuses around us where we never expected them.
Homework: Ask someone you don't know for your whole life, which hobbies he gave up and why.
Because sometimes you just forget what makes you happy.

24. November 2014

Guilty Pleasures


Der englische Wikipediaartikel über Guilty Pleasures sagt frei übersetzt :"ein guilty pleasure ist etwas, dass dir Freude macht, weswegen du dich aber schuldig fühlst, weil du es genießt. Dieses "schuldig fühlen" beinhaltet oft die einfache Angst von anderen für deinen Geschmack verurteilt zu werden. Beispiele sind Mode, Musik, Filme, Serien oder Essen."
Dave Grohl hat dazu seine Meinung gesagt:
"Ich glaube nicht an Vergnügen mit Gewissensbissen. Wenn du etwas magst, dann magst du es verdammt nochmal!" 
Dave Grohl ist ja sowieso schon ne coole Socke, aber mit dieser Aussage hat er für mich den Nagel auf den Kopf getroffen.  
Wenn du etwas magst, dann magst du es eben und das ist völlig okay. 
Die Meinung anderer sollte völlig egal sein, denn wenn dich etwas glücklich oder dir Freude macht (solange es nicht jemand anderen unglücklich macht) solltest du verdammt nochmal nicht damit aufhören oder das Gefühl haben dich rechtfertigen zu müssen.
Ich habe jede Menge Dinge, die man wohl als "guilty pleasures" abstempeln könnte. Ich schaue gerne Teeniefilme und höre Teeniemusik, ich esse am Liebsten Kekse zum Frühstück, Mittagessen und Abendessen und verbringe Freitagabende mit meinen Lieblingsserien  und Youtube im Bett statt raus in die Welt zu gehen.
Oft wurde ich gefragt was ich daran finde, oft hatte ich das Gefühl mich rechtfertigen zu müssen. Aber wieso? 
Tu mehr von dem, was dich glücklich macht und fühl dich nicht schuldig dabei, denn dafür gibt es absolut keinen Grund.
Mein Wunsch: Wenn du das nächste Mal das Gefühl hast, dass du dich für etwas Schämen musst, dass dir Spaß macht: 
Reflektier das und genieß es dann umso mehr. 
Das Leben ist zu kurz für schlechtes Gewissen. Ich geh jetzt Teeniebands hören.


Wikipedia says: 'a guilty pleasure is something one enjoys and considers pleasurable despite feeling guilt for enjoying it. The "guilt" involved is sometimes simply fear of others discovering one's lowbrow or otherwise embarassing tastes, such as campy styles of entertainment. Fashion, video games, music, theatre, television series, films, jung food and fetishes can be examples of guilty pleasures.'
Dave Grohl's opinion on it is pretty clear and even if he's one of the coolest guys ever with this quote he nailed it for me.
If you fucking like something, like it and it's totally okay. 
Other's opinions shouldn't bother you especially when something makes you happy (as long as it doesn't influence someone else in a bad way). You shouldn't stop doing it or feel like justify yourself. 
I have loads of things one could label as 'guilty pleasures'. I love watching teen movies and listen to teen music, I love having cookies for breakfast, lunch and dinner and I spend my friday nights in bed with my favourite TV series and youtube instead going out. 
I've been asked many times why I like this stuff and I feelt like I have to justify myself. But for what reason? 
Do more of what makes you happy and don't feel guilty because there's absolutly no reason for that!
I've got a wish: The next time you feel like you have feel guilt for something you like: reflect on that and enjoy it even more afterwards! 
Life is too short for bad conscience.
I'm off listening to Teenie bands now.


♥